Presse

Neue Westfälische, 14.07.2022

Denkmal des Monats: Von Nonnen und Rebellen im Wormelner Kloster. Eine unscheinbare Gasse führt in Wormeln zu einem historischen Kleinod. Als „Denkmal des Monats“ hat es der Vorstand ausgewählt. Es zeugt von einer bewegten Geschichte um Leben und Tod. (online)

Neue Westfälische, 03.06.2022

Denkmal des Monats: Hier trifft Kirche auf Gesundheitswesen. Die Petrikapelle in Warburg ist Denkmal des Monats – was aus der bis in die karolingische Zeit zurückreichende Geschichte des Baus bekannt ist. (online)

Neue Westfälische, 21.04.2022

Prägnantes Bauwerk in der Altstadt. Mit seinen gut 22 Metern bis zum Dachfirst ist das Arnoldihaus an der Bernhardistraße das größte Fachwerkhaus der Stadt. Erbaut vor 500 Jahren war es vor 70 Jahren Schauplatz eines brutalen Mordes. (online)

Westfalenblatt, 31.03.2022

Warburger Denkmal des Monats gekürt. Die Warburger Altstadtkirche „Mariä Heimsuchung ist vom Vorstand des Warburger Vereina für Geschichte und Denkmalschutz zum Denkmal des Monats März ausgewählt worden. Dafür gab es gute Gründe. (online)

Westfalenblatt, 17.02.2022

Neustart mit Musik in Denkmälern. Festival am Christi-Himmelfahrt-Wochenende. Warburger Denkmalverein erhält Fördermittel des Landes NRW. „Musik in Kulturdenkmalen“ bietet der Warburger Denkmalverein über das Christi-Himmelfahrt-Wochenende vom 26. bis 30. Mai in Warburg und Willebadessen. Das Festival wird über das NRW-Landesprogramm „Neustart miteinander“ anteilig gefördert. (online)

Neue Westfälische, 23.01.2022

Denkmal des Monats: In diesem Haus steckt viel Engagement. Der Vorstand des Warburger Denkmalvereins hat sich für das Gebäude-Ensemble der Armen Schulschwestern auf der Hüffert als Denkmal des Monats entschieden. Den Ordensfrauen lag die Bildung der Mädchen am Herzen. (online)

Neue Westfälische, 14.12.2021

Denkmal des Monats: Durch diese Kirche wehen acht Jahrhunderte Geschichte. Der Warburger Denkmalverein hat die Neustadtkirche St. Johannes Baptist ausgewählt. Das hat laut Verein gleich mehrere Gründe – und die Kirche eine wechselvolle Historie. (online)

Westfalenblatt, 29.11.2021

Silvia Schonheim: Architekt sanierte „Alte Schule“. Als Denkmal des Monats hat der Warburger Verein für Geschichte und Denkmalschutz im November das Fachwerkhaus Schützenzaun 5 ausgewählt. (online)

Neue Westfälische, 27.11.2021

Gasthaus, Grundschule und Wohnhaus. Der Förderverein hat das Haus Am Schützenzaun 5 ausgewählt und erinnert an Klaus Schulz.

Westfalenblatt, 28.10.2021

Eine Ruhestätte mit bewegter Geschichte. Der Warburger Verein für Geschichte und Denkmalschutz hat den jüdischen Friedhof am Emil-Herz-Platz zum Denkmal des Monats Oktober erkoren. Er war am 3. Mai 1985 in der Liste der Baudenkmäler der Stadt Warburg eingetragen worden. (online)

Neue Westfälische, 14.10.2021

Simone Flörke: Ort der Erinnerung an jüdische Gemeinde. Der Warburger Denkmalverein erinnert im Jubiläumsjahr „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ an die Geschichte dieses besonderen Platzes mitten in Warburg an der Stadtmauer. (online)

Westfalenblatt, 16.09.2021

Jürgen Vahle: Hier wohnte Warburgs großer Künstler. Der Warburger Verein für Geschichte und Denkmalschutz hat das in der Warburger Altstadt gelegene Eisenhoithaus in der Bernardistraße 12 zum Denkmal des Monats September erkoren. (online)

Neue Westfälische, 13.09.2021

Das Eisenhoidthaus: Wo es Metallindustrie in der Warburger Altstadt gab. Das 1526 erbaute Fachwerkhaus hat eine wechselvolle Geschichte und wäre im 20. Jahrhundert fast abgerissen worden. Wie das verhindert wurde. Und welche Metalle in dem Gebäude verarbeitet wurden. (online)

Denkmal des Monats August: Der ehemalige Bahnhof Warburg-Altstadt am Neuen Tor

Westfalenblatt, 11.08.2021

Ralf Benner: Ein Bahnhof im Stil einer Villa. Der Warburger Verein für Geschichte und Denkmalschutz hat das Empfangsgebäude des ehemaligen Bahnhofes Warburg-Altstadt zum Denkmal des Monats August erkoren. (online)

Neue Westfälische, 10.08.2021:

Simone Flörke: Schweizerstil in der Altstadt. Denkmal des Monat: Warum das Bahnhofsgebäude an der abgebauten Strecke etwas ganz Besonderes ist – und wie es heute genutzt wird. (online)

Denkmal des Monats Juli: Die Grabungsstätte der ehemaligen Holsterburg

Neue Westfälische, 09.07.2021

Simone Flörke: Die Holsterburg bei Calenberg ist Denkmal des Monats. Der Warburger Verein plant eine wissenschaftliche Führung und erläutert die Geschichte des seltenen Fundes. (online)

Westfalenblatt, 08.06.2021:

Denkmal des Monats Juni: Der Sackturm mit Sacktor

Jürgen Vahle: Verein kürt Denkmal des Monats Juni. Überwachung der Stadt und der Einreisenden erfolgte über das Sacktor und den Sackturm. (online)

Neue Westfälische, 06.05.2021:

Dieter Scholz: Die edelste Adresse in Warburg: Wie schwer es ein Schlossherr hat. Einst residierten im Weldaer Schloss Aristokraten. Seit 25 Jahren kümmert sich nun ein bürgerliches Architektenehepaar um das herrschaftliche Ensemble aus dem Barock. (online)

Denkmal des Monats Mai: Schloss Welda,
Ferdinande-von-Brackel-Straße 12

Westfalenblatt, 03.05.2021:

Denkmal des Monats: Warburger Verein für Geschichte und Denkmalschutz kürt Schloss Welda, Bedeutendes Zeugnis der Barockzeit (online)

Westfalenblatt, 10.04.2021:

Ralf Benner: Das älteste Fachwerkhaus Warburgs. Warburger Denkmalschutzverein kürt Denkmal des Monats April: Das Haus Kalandstraße 5.- (online)

Neue Westfälische, 07.04.2021:

Dieter Scholz: Warburger Gebäudejuwel wird Denkmal des Monats. Die ehemalige Hirschapotheke ist ein gewachsenes Stück Warburger Geschichte. (online)

Denkmal des Monats April: Die ehemalige Hirschapotheke, Kalandstraße 5

Neue Westfälische, 05.03.2021:

Dieter Scholz: Die Villa Berg erinnert an das Schicksal der Warburger Juden. Der Warburger Denkmalverein kürt ein Kleinod aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts. (online)

Denkmal des Monats März: Die Villa Kasseler Straße 26

Westfalenblatt, 04.03.2021:

Jürgen Vahle: Warburger Verein für Geschichte und Denkmalschutz kürt mit der Villa Berg das Denkmal des Monats. Nur das Baby überlebte die Nazi-Zeit. (online)

Neue Westfälische, 22.02.2021:

Dieter Scholz: Warburger Erasmus-Kapelle ist Denkmal des Monats. Warburger Denkmalschutzverein macht auf eines der ältesten Zeugnisse sakraler Baukunst in der Stadt aufmerksam. (online)

Westfalenblatt, 17.02.2021:

Denkmal des Monats Februar: Die Burgkapelle mit Krypta

Jürgen Vahle: Beim Warburger Verein für Geschichte und Denkmalschutz sind 44 Vorschläge eingegangen: Krypta und Kapelle gewählt. (online)

Westfalenblatt, 21.01.2021:

Denkmal des Monats Januar: Das Glockengießerhaus, Bernhardistraße 23

Jürgen Vahle: Interessierte sind zum Mitmachen aufgerufen – Auswahl aus etwa 500 Objekten treffen. Verein kürt das „Denkmal des Monats“. (online)

Neue Westfälische, 06.01.2021:

Dieter Scholz: Warburger Denkmalverein kritisiert Stadt für ausstehende Denkmalliste: Die geforderte Eintragung von rund 100 Objekten in die Denkmalliste komme nicht voran, sagen die Vereinsmitglieder. An der Liste hängt auch der offizielle Status der Objekte. (online)

Westfalenblatt, 12.12.2020:

Jürgen Vahle: Warburger Denkmalverein kritisiert die Stadtverwaltung. Breites Programm für das Jahr 2021 aufgestellt „100 Objekte warten auf Eintragung“. (online)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Fachwerk-Experte-spricht-im-Historischen-Rathaus-in-Warburg-Abbruchreif-oder-erhaltenswert_image_1024_width.jpg
Prof. Dr. G. Ulrich Großmann, Fürth

Westfalenblatt, 01.10.2020:

Prof. Dr. Gerd Ulrich Großmann: Abbruchreif oder erhaltenswert? Fachwerk-Experte spricht im Historischen Rathaus in Warburg. (online)

Neue Westfälische, 03.04.2020:

Hermann Ludwig: Stiftung kauft Pennig-Haus in Warburg. Noch in diesem Jahr soll mit der Objektsicherung begonnen werden. Stiftung will aus dem Fachwerkhaus in der Marktstraße 18 ein Leuchturmprojekt machen. (online)

Westfalenblatt, 06.03.2020:

Die Austermühle steht seit dem 6.3.2020 unter Denkmalschutz

Jürgen Vahle: Warburger Rat stellt andere Gebäude unter Denkmalschutz. Josephshaus ist lediglich ein „schützenswerter Bau“. (online)

Westfalenblatt, 22.02.2020:

Silvia Schonheim : Petition gegen geplanten Neubau. Unterzeichner fordern Aufgabe der Café-Pläne auf dem Marktplatz in Warburg. (online)

Westfalenblatt, 02.01.2020:

Jürgen Vahle: Ausschuss berät über neue Denkmäler. Gremium entscheidet am Dienstag im Museum im „Stern“ – Eigentümer können Stellung nehmen. (online)

Westfalenblatt,15.10.2019:


Das von einer Bürgerinitiative gerettete Pennighaus, Markstraße 18

Jügen Vahle: Experten beraten über Zukunft des Schafstalls. Besitzer will Denkmal in Warburg-Wormeln nicht sanieren lassen. (online)

Neue Westfälische, 06.09.2019:

Dieter Scholz: Haus-Pennig-Debatte – In Warburg gibt es jetzt einen Denkmalschutzverein. Neu gegründeter Verein nimmt Denkmalschutz und Geschichtsforschung in den Blick. (online)

Westfalenblatt, 05.09.2019:

Jürgen Vahle: Neuen Verein gegründet. Denkmalschutz und Geschichtsforschung in Warburg verbessern. (online)

Neue Westfälische, 20.08.2019:

Hermann Ludwig:  Warburger Bürger planen einen Verein für Denkmalschutz. Sie wollen sich gemeinsam für den Erhalt der geschichtsträchtigen Bausubstanz einsetzen. (online)

Westfalenblatt 18.08.2019 :

Ralf Bennert: Warburger Verein für Denkmalschutz geplant. Elmar Nolte und Reinhard Humburg laden zur Gründungsversammlung für den 4. September ein. (online)